Gelungene Premiere von Windpower beim Truck Grand Prix!

Vom 8. bis zum 10. Juli präsentierte die Osnabrücker Bohnenkamp AG erstmalig die Lkw-Reifen von Windpower dem fachkundigen Publikum beim Truck Grand Prix auf dem Nürburgring.

Über 210.000 Besucher verzeichnete der veranstaltende ADAC Mittelrhein am vergangenen Wochenende im Schatten der Nürburg. Bei tollem Wetter, allseits spürbar guter Laune und erstklassigem Rennsport war der Windpower-Auftritt im Industrielager eine gelungener Erfolg. Neben der reinen Produktinformation mit zahllosen guten Gesprächen hinterließ an allen Tagen besonders der „Formel 1-like“ Radwechsel-Wettbewerb bei allen Beteiligten einen bleibenden Eindruck. Mit zunehmender Veranstaltungsdauer waren die hier zu gewinnenden T-Shirts mit dem Aufdruck „Starke Typen erkennt man am Profil“ immer häufiger unter den Besuchern auszumachen.

Eine Wahrnehmung, die zusätzlich vom Rennteam um den dreifachen Truck Race Europameister Heinz Werner Lenz verstärkt wurde. Das sympathische Familien-Rennteam aus Plaidt am Rhein setzte einen Actros mit dem Windpower-Logo für verschiedene Aktionen ein. Heinz Werner Lenz – mit dem Status „King vom Ring“ bei den Fans in höchstem Maße wertgeschätzt – und Sohn Sascha waren es auch, die mit einer Autogrammstunde am Windpower-Stand für einen weiteren Höhepunkt sorgten.

Henrik Schmudde, Marketingleiter der Bohnenkamp AG aus Osnabrück, die die Produkte seit über fünf Jahren vermarktet, brachte das ereignisreiche Ring-Wochenende auf den Punkt: „Das war eine absolut gelungene Veranstaltung. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, und wir haben gespürt, dass die Marke zunehmend an Bedeutung gewinnt. Unser Ziel war es, Interesse für die Produkte zu wecken und so den Reifenfachhandel als unseren Partner im Verkauf zu unterstützen.
Das haben wir optimal erreicht - Fortsetzung folgt.“

Windpower Team Windpower Team
Radwechsel a la Formel 1 Radwechsel a la Formel 1